Papst spricht vier Ordensschwestern heilig

Während einer feierlichen Messe in Rom mit Gläubigen aus vielen Ländern sprach Papst Franziskus zwei palästinensische Ordensfrauen heilig: Maria Alfonsina Danil Ghattas und Maria von Jesus dem Gekreuzigten.
Der Rosenkranzorden, den die 1843 in Jerusalem geborene Maria Alfonsina Danil Ghattas gründete, setzt sich bis heute für Erziehung und interreligiöse Verständigung stark und führt in Israel zahlreiche Schulen, die von Muslimen wie Christen geschätzt werden.
Ebenfalls heiliggesprochen wurden die Ordensschwestern Jeanne Emilie de Villeneuve aus Frankreich und Adelaide Brando aus Italien zur Ehre der Altäre.
Alle vier Ordensfrauen haben sich – wie Papst Franziskus betonte – vorbildlich für ihre Mitmenschen eingesetzt, Barmherzigkeit gelebt und Glaubensstärke gezeigt.  (17. Mai 2015)
Papst Franziskus
© epd-Bild/Romano Siciliani
Aktuell

Neuen Kommentar schreiben

Seiten-Zusatzinfo
Zusatzinfo schließen