Religionen-entdecken.de auf dem Weg in den Buchhandel

jb 3. Juni 2015


Info 10 / Newsletter religionen-entdecken.de / Juni 2015

Liebe Freundinnen, Freunde und Unterstützer,

vor einer Woche feierte das Haus der Religionen in Hannover seinen 10. Geburtstag. Dazu gratulieren wir auch auf diesem Wege sehr herzlich!
Religionen-entdecken.de zieht es auf den Buchmarkt. Wie geht das denn? Die Lösung verrät dieser Newsletter – und mehr über diese Themen:

1. religionen-entdecken.de bald auf dem Buchmarkt - wie geht denn das?
2. Fragentag macht Sommerpause – warum denn das?
3. Statistik – wir sind siebenstellig
4. Wie aus einer Webseite ein Buch entsteht – die ganze Geschichte
5. Redaktion und User danken allen Unterstützern

1. religionen-entdecken.de bald auf dem Buchmarkt - wie geht denn das?

Aus vielen Kinderfragen an religionen-entdecken.de ist auf Initiative des Gabriel Verlages ein Buch entstanden. An den Texten haben unsere Experten mitgearbeitet. Die ebenso ungewöhnlichen wie sensiblen und spannenden Bilder hat der Fotokünstler Jan von Holleben konzipiert und umgesetzt. Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse kommt der Titel im September auf den Markt:
  • Jan von Holleben (Fotos), Jane Baer-Krause (Texte), Wie heißt denn dein Gott mit Vornamen? Gabriel Verlag, Gebundene Ausgabe 16,99 Euro. 
Die ganze wundersame Geschichte siehe unten...

2. Fragentag macht Sommerpause – warum denn das?

Immer mehr Kinder und auch Erwachsene nutzen die Möglichkeit, auf religionen-entdecken.de Fragen zu stellen. Mit ihrer Beantwortung ist die Redaktion inzwischen schon längst nicht mehr nur am Mittwoch, dem offiziellen Fragentag, von früh bis spät beschäftigt. Per Mail gehen zunehmend auch an jedem anderen Wochentag so viele Fragen ein, dass der Arbeitsaufwand für dieses Modul unsere Möglichkeiten sprengt. Um neue Inhalte generieren zu können, die von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert werden (siehe Info 9), stellen wir daher die Beantwortung der Fragen in den Sommerferienmonaten bis zum 1. September ein. Um der Nachfrage gerecht zu werden, müsste langfristig eine eigene Stelle für die Beantwortung der Fragen eingerichtet werden. Dafür suchen wir noch nach Finanzierungsmöglichkeiten.

3. Statistik – wir sind siebenstellig

Die Zahlen in der Statistik klettern weiter in die Höhe: Im Mai haben wir unseren 1.000.000sten Besucher gezählt, im Mai nur knapp denn 100.000sten Besucher des Monats verpasst. Im Sommer erwarten wir wie im Vorjahr einen kleinen Knick. Besonders beliebt sind die Spiele und im Lexikon die Infos über die Feste der Religionen. Beide Bereiche wollen wir in Kürze noch ausbauen. Insgesamt verfügt religionen-entdecken.de zurzeit über rund 800 Stichworte im Lexikon, knapp 500 ergänzende „Antworten auf eure Fragen“ auf einer eigenen Seite und noch mehr kurze Antworten direkt unter dem Text, über ca. 140 Buch- und Spieletipps, 20 Ausflugstipps, 20 Quiz- und andere Spiele, 70 News, rund 90 Filme, 17 Unterrichtsideen für Lehrer, ständig aktualisierte Veranstaltungstipps und etliches mehr.

4. Wie aus einer Webseite plötzlich ein Buch entsteht – die ganze Geschichte

Wie immer klingelte das Telefon auch an jenem Wintertag wieder und wieder. Doch ein Klingeln klang anders. (Bilde ich mir heute ein.) Jedenfalls hatte es ganz besondere Folgen. Am Apparat: Katharina Ebinger, Programmleiterin von Thienemann & Gabriel in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH. Es folgten eine lange Unterhaltung, Nachdenken, Umdenken, längere Pausen. Viele Telefonate, viele Mails - und schließlich eine Abmachung. Und dann haben wir „mal eben“ gemeinsam ein Buch gestemmt. Aus einer Idee vom Gabriel Verlag und den „Antworten auf Eure Fragen“ von religionen-entdecken.de, in drei Monaten, nebenbei. Mit im Boot: die Experten unserer Webseite und Fotokünstler Jan von Holleben. Schon die Auswahl der richtigen Fragen war nicht ganz kinderleicht. Die Liste in (vorläufiger) Endfassung gab den Startschuss zum Turbotexten (8 Wochen Zeit). Parallel und dann doch lieber gen Ende brachten sich alle Experten ein. Sieben an der Zahl. Eine Religionspädagogin „von außen“, die Lektorin und der Fotokünstler erbaten sich ebenfalls ein Mitspracherecht an der Wortwahl. Am Ende hatten an jedem der rund 90 Texte tatsächlich mindestens elf interreligiöse Dialogiker gefeilt. Nun ist die Masterdatei final und hat dem Fotografen als „Regiebuch“ bereits unzählige witzige, traumschöne, verrückte, skurrile und sogar bislang unentdeckte Motive entlockt. Die Bildproduktion läuft gerade zu Hochtouren auf, in wenigen Wochen wird gedruckt und im September steht er fertig im Regal, der Buchtitel zur Webseite: „Wie heißt dein Gott eigentlich mit Vornamen?“ Viel Spaß damit hatte und wünscht Jane Baer-Krause


Wir danken unseren Partnern und Unterstützern von religionen-entdecken.de:

Universität Kassel, Fachbereich evangelische Religionspädagogik (Kooperationspartnerin) / Experten aller Religionen / Ein-Netz-für-Kinder - Bundesinitiative des Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM) und des Bundesfamilienministeriums (BMSFSJ) / Hanns-Lilje-Stiftung in Hannover / Dr. Buhmann-Stiftung in Hannover / Bundeszentrale für politische Bildung/ Heinrich-Dammann-Stiftung / Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) / Calwer Verlag in Stuttgart / Thienemann Verlag in Stuttgart / Haus der Religionen in Hannover / Suma e.V. / rpi Loccum ... und Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt. In seinem Grußwort nennt er die Webseite einen „Grundstein für ein in Zukunft hoffentlich besseres Verständnis verschiedengläubiger Menschen, für gegenseitigen Respekt und gegenseitige Toleranz im Interesse einer friedlicheren Welt.“

Auch Sie möchten das Projekt unterstützen? Schicken Sie uns eine Mail, wir freuen uns auf Sie!  Kontakt: redaktion@religionen-entdecken.de

Zusatzinfo schließen